Prostatektomie mittels DaVinci – operative, komplette Entfernung der Prostata

Was ist der DaVinci-Roboter?

Der DaVinci-Roboter ist ein System, bei dem spezielle laparoskopische (Schlüsselloch-Chirurgie) Operationsinstrumente mit Hilfe mehrerer Roboterarme bedient werden. Gesteuert werden die Roboterarme durch den Operateur, der die Operation trotz geschlossener Bauchdecke über eine Kamera am Bildschirm mit 5-facher Vergrößerung und in 3-D durchführt. Im Gegensatz zu den klassischen Operationsinstrumenten sind die Instrumente des DaVinci mehrgelenkig und in allen Richtungen beweglich. Obwohl kein großer Bauchschnitt notwendig ist, kann der Operateur mit diesen Instrumenten komplexe Bewegungen ausführen.

Der Operateur kann durch die Unterstützung des Roboters sehr präzise und blutarm operieren. Die Assistenz des DaVinci-Gerätes erlaubt es dem Arzt durch die starke Vergrößerung die Strukturen besser voneinander abzutrennen, um so eine höhere Chance für den Patienten zu erlangen, die Kontinenz und ggf. die Potenz zu erhalten.

Prostata Op mit dem DaVinci Roboter
Prostata OP mit dem DaVinci Roboter

Was sind die Vorteile der  DaVinci-Prostata OP?

Bisher war die Genauigkeit von Laparoskopien vor allem durch die zweidimensionale Bildgebung und der limitierten Beweglichkeit der Instrumente eingeschränkt. Das DaVinci-System ist ein Meilenstein, mit dem man dem Ziel von schonenden, minimal invasiven Prostata-OPs deutlich näher gekommen ist. Bei der DaVinci-Methode werden die Vorteile der Laparoskopie mit den Vorteilen der retropubischen Operation kombiniert:

  • minimal-invasiver Eingriff aufgrund der Laparoskopie
  • höhere Erfolgsrate: Im Vergleich zur herkömmlichen Prostata OP entfernen erfahrene Chirurgen bei der DaVinci-OP den Tumor häufiger vollständig.
  • schnelle Wiederherstellung der Potenz: Männer, die zuvor keine Erektionsprobleme hatten, erlangen ihre Erektionsfähigkeit nach einer DaVinci-OP schneller.
  • geringer Blutverlust aufgrund der laparoskopischen Technik: Dadurch sind Bluttransfusionen bei dieser Prostata-OP seltener nötig.
  • geringere Schmerzen: Die Hautschnitte bei der DaVinci-OP sind wesentlich kleiner.
  • schnellere Kontinenz: Die vollständige Harnkontinenz ist bei der DaVinci-OP häufiger und schneller wiederhergestellt.
  • geringeres Risiko von Komplikationen: z. B. das Risiko einer Infektion ist bei einer DaVinci-Operation wesentlich niedriger.
  • rasche Wundheilung.
  • Keine großen Narben am Bauch.
  • allgemein schnellere Genesung: Ein kürzerer Krankenhausaufenthalt bedeutet eine schnellere Rückkehr ins gewohnte Leben.

 

Bringen Sie keine veraltete Technologie in den Kampf gegen den Krebs.

Wurde bei Ihnen ein Prostata-Karzinom diagnostiziert? Hätten Sie gerne eine Behandlungsempfehlung?

Unsere Prostata-Experten geben alles, um Ihnen eine informierte bewusste Entscheidung zu ermöglichen, von der Sie ein Leben lang profitieren.

Kostenlos beraten lassen

Die Operation mit dem DaVinci Roboter

Vor der OP

Nachdem die Entscheidung für die Durchführung der da-Vinci-Prostatektomie getroffen wurde, erfolgen vor der Operation die notwendigen Vorbereitungen:

  • Umfassende ärztliche und pflegerische Untersuchung
  • Verordnung von Medikamenten, Diäten, spezifischen Maßnahmen
  • Informations- und Aufklärungsgespräch mit dem Operateur
  • Informations- und Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten
  • am Vorabend Darmvorbereitung

Ablauf der Operation

  • Die Narkose wird vom Anästhesisten eingeleitet
  • Unterhalb des Nabels Punktion der Bauchhöhle, druckregulierte Füllung mit CO2
  • Unterhalb des Nabels und an 4 weiteren Stellen des Unterbauchs Anlegen kleiner Schnitte mit einer Länge von 7 – 13 mm (s. Abbildung)
  • Positionierung des DaVinci-Systems, der Operateur nimmt den Platz an der Konsole ein, ein zweiter Operateur bleibt am Patienten
  • Einführen der Kamera und Instrumente
  • Präparation und Freilegung der Prostata und Samenblasen, Schonung der Nerven, Auslösen und Entfernung der Prostata, Einlegen eines Blasenkatheters durch die Harnröhre, Wiederherstellung der Kontinuität zwischen Harnblase und Harnröhre
  • Entfernung der Instrumente und der Kamera, Entfernung der Prostata mit einem Bergebeutel über den Schnitt unterhalb des Nabels. Verschluss der Hautschnitte mit Nähten.
  • Ende der Narkose, Aufwachraum und Rückkehr auf die Station
  • Dauer der Narkose in der Regel ca. 2 bis 4 Stunden

Nach der OP

Nach der Operation bleiben Sie einige Tage stationär in der Klinik. Der während der Operation eingelegte Katheter wird vor Ihrer Entlassung entfernt.

Optional kann eine ambulante oder stationäre Anschluss-Heilbehandlung oder Rehabilitationsmaßnahme erfolgen.

Nachsorge

Wie bei allen Krebserkrankungen ist auch nach der Operation eines Prostatakarzinoms die regelmäßige Krebsnachsorge zu empfehlen. In diesem Falle lassen Sie in den ersten zwei Jahren alle drei Monate Ihre PSA-Werte bestimmen in Verbindung mit einer fachärztlichen Kontrolluntersuchung und multiparametrischen MRT-Untersuchung der Prostata.

Unsere Prostata-Therapie ist organ- und funktionserhaltend! Wir beraten Sie gerne persönlich:

0521 260 555 44 Rückruf vereinbaren
Kostenlose telefonische Beratung Jetzt kostenlos telefonisch beraten lassen
Jetzt anrufen