Holmium-Laser-Enukleation der Prostata – HoLEP in der ALTA Klinik

Die Holmium-Laser-Prostata-Chirurgie ist eine minimal-invasive Behandlung für eine vergrößerte Prostata. Bei diesem Verfahren, das auch Holmium-Laser-Enukleation der Prostata (HoLEP) genannt wird, wird ein Laser verwendet, um  das vergrößerte Gewebe zu entfernen. Das vergrößerte Gewebe liegt in der Innenzone (Transitionszone) der Prostata und da die Harnröhre mittig durch die Prostata verläuft, kann das vergrößerte Gewebe, die Harnröhre einengen und den Urinfluss durch die Prostata blockieren. Durch die HoLEP-Behandlung wird dieses vergrößerte Gewebe entfernt, so dass die Harnröhre nicht mehr eingeengt und der Harnfluss nicht mehr gestört wird.

Die Behandlung bietet in der Regel eine dauerhafte Lösung für eine vergrößerte Prostata (medizinisch bezeichnet: benigne Prostatahyperplasie). In der ALTA Klinik bleiben die Patienten, anders als im Krankenhaus (ca. 6 Nächte), lediglich 1 Nacht.

Warum die ALTA Klinik?

Die ALTA Klinik verfolgt einen hochgradig individualisierten Ansatz, der die Anatomie und Nervenstruktur jedes Patienten abbildet, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Unser fundiertes Wissen, unsere breit gefächerte Erfahrung und unser Mitgefühl für die Patienten zeichnen unser hochangesehenes Team aus. Unsere Prostata-Spezialisten haben bei vielen Behandlungen und Verfahren für ein breites Spektrum urologischer Erkrankungen Pionierarbeit geleistet.

Kostenlos beraten lassen

Wie bei anderen Möglichkeiten der Prostata-Laserchirurgie kann HoLEP im Vergleich zur herkömmlichen Prostataoperation eine schnellere Genesung und Symptomlinderung bieten. In seltenen Fällen kann eine erneute Behandlung mit HoLEP bei Harnsymptomen erforderlich sein.

Wer sollte sich einer Holmium-Laser-Enukleation der Prostata (HoLEP) unterziehen?

Benigne Prostatahyperplasie (BPH) tritt bei mehr als 40 Prozent der Männer über 60 Jahren auf und ist eine der Hauptursachen für Symptome beim Wasserlassen. Diese Symptome können im Alter schlimmer werden. Obwohl viele Fälle von Harnwegsobstruktion durch vergrößerte Prostata ohne Operation behandelt werden können, müssen Patienten, die von solchen medizinischen Behandlungen nicht profitieren, möglicherweise irgendwann operiert werden, um langfristige Probleme wie Harnverhalt, Harnwegsinfektionen und Blasensteine zu vermeiden oder in den Griff zu bekommen. Patienten, die für eine HoLEP geeignet sind, haben typischerweise Symptome aufgrund einer sehr großen Prostata.

Kandidaten für eine HoLEP sind Patienten mit folgenden Symptomen:

  • häufiger Harndrang verspüren
  • unterbrochener Harnstrahl
  • abgeschwächter Harnstrahl
  • Pressen beim Wasserlassen
  • Restharngefühl
  • Nachträufeln
  • verzögerter Beginn beim Wasserlassen
  • Harnverhalt
  • Harnblasenentleerungsstörungen haben
  • bereits einen Dauerkatheter tragen

Bringen Sie keine veraltete Technologie in den Kampf gegen eine vergrößerte Prostata.

Leiden Sie an einer Prostatavergrößerung? Hätten Sie gerne eine Behandlungsempfehlung?

Unsere Prostata-Experten geben alles, um Ihnen eine informierte bewusste Entscheidung zu ermöglichen, von der Sie ein Leben lang profitieren.

Kostenlos beraten lassen

Welche Vorteile bietet die HoLEP-Therapie in der ALTA Klinik?

Vorteile sind folgende:

  • hochgradig individualisierter Ansatz, der die Anatomie und Nervenstruktur jedes Patienten abbildet
  • nur eine Nacht stationär in der ALTA Klinik (in Krankenhäusern liegt der Durchschnitt bei ca. 6 Tagen)
  • Zuhilfenahme der MRT-Bilder
  • effektive Entfernung des vergrößerten Gewebes
  • keine Limitation der Prostatagröße
  • schnelle Erholungszeit
  • rasche Symptomverbesserung

Wie lange dauert der Heilungsprozess nach einer HoLEP?

Die meisten Patienten erholen sich nach dem Eingriff sehr schnell. Nach der Behandlung bleibt der Patient lediglich 1 Nacht stationär in der ALTA Klinik. In Krankenhäusern sind es mit ca. 6 Nächten deutlich länger. Einen Bauchdecken-Katheter trägt der Patient ca. 5- 7  Tage. Generell sollte auf körperliche Arbeit in den ersten Wochen verzichtet werden. Während der Genesungszeit sollte kein schweres Heben versucht werden; es wird jedoch von den Patienten erwartet, dass sie gehen und leichte Aktivitäten ausführen.

Bewertung durch Jameda verifizierter Patient"TURP, durchgeführt von Professor Dr. Dr. Muschter am 27.01.2021"

Es gibt Fachärzte, gute Fachärzte und Spezialisten eines medizinischen Fachbereichs.

Zu letzteren gehört Professor Muschter.

Die von Ihm durchgeführte Operation war ein voller Erfolg. Ich bin Professor Muschter zu großem Dank

verpflichtet. Meine Lebensqualität hat sich seither in nicht erwarteter Weise verbessert.

Ich kann jedem geplagten Mann eine Beratung und Behandlung bei diesem Könner seines

Fachs uneingeschränkt empfehlen.

Bewertung weiterlesen

Wie funktioniert die Holmium-Laser-Enukleation der Prostata (HoLEP)?

Der Holmium-Laser ist ein chirurgischer Laser und wird eingesetzt, um das krankhafte, vergrößerte Prostatagewebe, das den Urinfluss blockiert, zu entfernen. Der Vorteil dieser Operationsmethode ist die vollständige Entfernung des störenden Prostatagewebes und dass dies auch bei stark vergrößerten Prostatae möglich ist. Andere Verfahren beispielsweise sind bis zu einer Größe des Gesamtvolumens der Prostata auf 70 ml beschränkt.

Bei der HoLEP können Sie sich das wie bei einer Orange vorstellen (s. unten Abbildung 2: HoLEP-Behandlung der Prostata am Beispiel der Orange). Das Fruchtfleisch ist das vergrößerte Prostatagewebe (Transitionszone) und die Orangenschale ist das gesunde Prostatagewebe (periphere Zone). Um das krankhafte, vergrößerte von dem gesunden Gewebe (Fruchtfleisch)  zu entfernen, geht der Operateur mit dem Laser zwischen die Schale (periphere Zone) und das Fruchtfleisch (Transitionszone). Er trennt diese beiden Schichten mit dem Holmium-Laser voneinander ab. Das Fruchtfleisch wird, bevor es durch die Harnröhre „abtransportiert“ wird, erst in die Harnblase geführt, um dort in kleine Segmente geteilt zu werden. Die kleinen Prostatasegmente werden dann durch die Harnröhre aus dem Körper abgeleitet, so dass dieser Eingriff für Sie blutungsarm durchläuft und Sie auch keine Operationsschnitte am Körper haben.

HoLEP Illustration

Abbildung 2: HoLEP-Behandlung der Prostata am Beispiel der Orange

Wurde bei Ihnen eine Prostatavergrößerung diagnostiziert? Wir beraten Sie kostenlos.

0521 260 555 44 Rückruf vereinbaren
Kostenlose telefonische Beratung Jetzt kostenlos telefonisch beraten lassen
Jetzt anrufen