ALTA Check-up Premium Programm

Vorsorge

  1. Vorsorge Herzinfarkt – Schlaganfall: internistisch-kardiologische Untersuchungen
  2. Tumorvorsorge und Veränderungen im Körper: MRT-Ganzkörperuntersuchung
  3. Vorsorge Dickdarm: MRT-Untersuchung des Dickdarms und des Bauch-Becken-Bereichs

Dieses Check-up Programm findet an 2 Tagen statt.

1. Tag

1. Vorsorge Herzinfarkt – Schlaganfall: internistisch-kardiologische Untersuchungen

  • ausführliches Vorgespräch und Anamnese
  • Analyse des persönlichen Risikoprofils
  • Erfassen und Analyse von (unklaren) Beschwerden oder Krankheiten
  • körperliche Untersuchung
  • Ultraschalluntersuchung:
    • Herz
    • Halsgefäße
    • Bauchaorta
  • EKG in Ruhe und unter Belastung, einschließlich Oxymetrie
  • Lungenfunktionstest
  • Strömungsmessung: peripherer Arterien-, Venendruck
  • ausführliche Blutuntersuchung, inkl. der Risikoblutparameter für eine Gefäß- oder Herzerkrankung
  • Urinuntersuchung
  • ausführliches Abschlussgespräch
  • Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse in schriftlicher Form sowie Empfehlung über das weitere Vorgehen

2. Tumorvorsorge und Veränderungen im Körper: MRT-Ganzkörperuntersuchung

  • ausführliches Vorgespräch und Anamnese
  • Analyse des persönlichen Risikoprofils
  • Erfassen und Analyse von (unklaren) Beschwerden oder Krankheiten
  • Untersuchung beinhaltet:
    • Kopf mit Halsgefäßen
    • Hals- und Thoraxbereich
    • Abdomen-Beckenorgane: Leber, Gallenblase, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Nebennieren und Harnblase
      • bei Frauen: Gebärmutter, Eierstöcke und Eileiter
      • bei Männern: Samenblasen und Prostata mit PSA-Wert
    • Lymphknotenstatus
    • gesamte Wirbelsäule
    • Gelenke und Weichteile: orientierende Messungen der Schulter-, Hüft-, Knie- und Sprunggelenke
  • technisch bedingt können das Herz, die Brust und der Dickdarm in dieser Untersuchung nicht beurteilt werden
  • ausführliches Abschlussgespräch
  • Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse in schriftlicher Form und Empfehlung über das weitere Vorgehen.

Vorbereitung am 1. Tag

  • 30 Minuten vor Programmbeginn erscheinen
  • bei einem Vormittagstermin nüchtern kommen
  • bei einem Nachmittagstermin mindestens 5 Stunden vorher nicht essen
  • stilles Wasser, Kaffee oder Tee pur (ohne Milch und Zucker) sind erlaubt
  • Medikamente wie gewohnt einnehmen

Aufenthalt am 1. Tag

  • beträgt rund 4 Stunden
  • Snack und Getränke werden serviert

2. Tag

3. Vorsorge Dickdarm: MRT-Untersuchung des Dickdarms und des Bauch-Becken-Bereichs

Für diese Untersuchung ist kein Endoskop notwendig. Es wird ein kleiner Einlauf mit Wasser gegeben, um die Dickdarmfalten aufzudehnen.

  • ausführliches Vorgespräch und Anamnese
  • Analyse des persönlichen Risikoprofils
  • Erfassen und Analyse von (unklaren) Beschwerden oder Krankheiten
  • Die Untersuchung beinhaltet:
    • Dickdarm von außen, um mögliche Divertikel zu diagnostizieren
    • Dickdarm von innen, um eventuelle Polypen, Tumore oder sonstige Veränderungen festzustellen
    • Kontrolle des gesamten Bauch-Becken-Bereichs
  • ausführliches Abschlussgespräch
  • Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse in schriftlicher Form und Empfehlung über das weitere Vorgehen.

Vorbereitung am 2. Tag

  • Bitte 30 Minuten vor Untersuchungsbeginn erscheinen.
  • Der Dickdarm muss für diese Untersuchung entleert sein. Dafür sind abführende Maßnahmen notwendig. Welche und wie die abführenden Maßnahmen anzuwenden sind, wird Ihnen bei Terminvergabe erklärt.
  • Patienten mit Diabetes (Zuckerkrankheit) oder Erkrankungen der Nieren und des Herzens sollten die Vorbereitungsmaßnahmen mit unseren Ärzten vorher besprechen.
  • Medikamente sollen wie gewohnt eingenommen werden.

Aufenthalt am 2. Tag

  • beträgt rund 2 Stunden
  • Snack und Getränke werden serviert

Zu beachten

  • MRT-Untersuchungen funktionieren über ein Magnetfeld, daher sind folgende Punkte zu beachten:
    • Sie dürfen keinen Herzschrittmacher, Defibrillator, künstliche Metallherzklappe und/oder Insulinpumpe tragen
    • nach einer Implantation und/oder Einbringung von Metallteilen (gilt nicht für Zahnersatz, sondern für z. B. Hörimplantate, Gelenkprothesen, Operationsnägel, Gefäßclips, Stents, Metallclips, Metallplatten) darf die MRT-Untersuchung frühestens 6 Wochen nach Einbringung erfolgen.
  • bei Einschränkung der Nierenfunktion, bitte um Rücksprache mit uns.
  • falls Vorbefunde vorliegen bitte mitbringen.

Kosten

inkl. Beratung, Befundbericht, Sachkosten: 2.400 €

Interessieren Sie sich für ein Check-up-Programm oder eine Vorsorgeuntersuchung? Wir beraten Sie gerne persönlich:

0521 260 555 44 Rückruf vereinbaren
Kostenlose telefonische Beratung Jetzt kostenlos telefonisch beraten lassen
Jetzt anrufen