Männervorsorge

Der primäre Sinn einer urologischen Vorsorgeuntersuchung besteht darin, Krebs oder andere Erkrankungen im Frühstadium zu entdecken. Dabei werden die Organe des Harntrakts untersucht und deren Funktionen kontrolliert.

Urologischen Untersuchungen zur Männervorsorge

  • ausführliches Vorgespräch und Anamnese
  • Erfassen und Analyse von (unklaren) Beschwerden oder Krankheiten
  • körperliche Untersuchung:
    • Bauch, Flanken und Leisten
    • Genitalorgane
  • Ultraschalluntersuchung:
    • Harnblase
    • Prostata
    • Nieren
    • Hoden
  • Urinuntersuchung
  • Harnstrahlmessung
  • Prostata-Profil: Bestimmung des PSA-Wertes, freies und komplexiertes PSA, PSA-Quotient, Entzündungsparameter und kleines Blutbild
  • optional: Hormonstatus
  • ausführliches Abschlussgespräch
  • Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse in schriftlicher Form sowie Empfehlung über das weitere Vorgehen

Vorbereitung

  • 15 Minuten vor Programmbeginn erscheinen
  • Medikamente wie gewohnt einnehmen

Aufenthalt

beträgt rund 1,5 Stunden

Kosten

inkl. Beratung, Befundbericht, Sachkosten: 200 €