0521 260 555 44
Mi, 8:00 Uhr

Tumorvorsorge und Veränderungen im Körper: Ganzkörperuntersuchung

Krebserkrankungen können nicht vermieden werden, aber bei frühzeitiger Erkennung bestehen, je nach Krebsart, oftmals Heilungschancen. Mit einer MRT-Ganzkörperuntersuchung kontrollieren wir den Körper nach Tumorerkrankungen, Metastasen, Entzündungsherden und diversen Veränderungen.

Diese Untersuchung empfiehlt sich bei Menschen, die:

  • Vorsorge betreiben wollen (Krebsfrüherkennung)
  • familiär vorbelastet sind
  • Risikofaktoren oder
  • (unklare) Beschwerden haben
  • eine Erkrankung ausschließen wollen.

Tumorvorsorge und Veränderungen im Körper: MRT-Ganzkörperuntersuchung

  • ausführliches Vorgespräch und Anamnese
  • Analyse des persönlichen Risikoprofils
  • Erfassen und Analyse von (unklaren) Beschwerden oder Krankheiten
  • Untersuchung beinhaltet:
    • Kopf mit Halsgefäßen
    • Hals- und Thoraxbereich
    • Abdomen-Beckenorgane: Leber, Gallenblase, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Nebennieren und Harnblase
      • bei Frauen: Gebärmutter, Eierstöcke und Eileiter
      • bei Männern: Samenblasen und Prostata mit PSA-Wert
    • Lymphknotenstatus
    • gesamte Wirbelsäule
    • Gelenke und Weichteile: orientierende Messungen der Schulter-, Hüft-, Knie- und Sprunggelenke
    • technisch bedingt können das Herz, die Brust und der Dickdarm in dieser Untersuchung nicht beurteilt werden
    • optional: Test auf Blut im Stuhl
    • ausführliches Abschlussgespräch
    • Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse in schriftlicher Form und Empfehlung über das weitere Vorgehen.

Vorbereitung

  • 30 Minuten vor Untersuchungsbeginn erscheinen
  • Medikamente wie gewohnt einnehmen

Aufenthalt

beträgt rund 2 Stunden

Zu beachten

  • MRT-Untersuchungen funktionieren über ein Magnetfeld, daher sind folgende Punkte zu beachten:
    • Sie dürfen keinen Herzschrittmacher, Defibrillator, künstliche Metallherzklappe und/oder Insulinpumpe tragen
    • nach einer Implantation und/oder Einbringung von Metallteilen (gilt nicht für Zahnersatz, sondern für z. B. Hörimplantate, Gelenkprothesen, Operationsnägel, Gefäßclips, Stents, Metallclips, Metallplatten) darf die MRT-Untersuchung frühestens 6 Wochen nach Einbringung erfolgen
  • bei Einschränkung der Nierenfunktion, bitte um Rücksprache mit uns
  • falls Vorbefunde vorliegen bitte mitbringen

Kosten

inkl. Beratung, Befundbericht, Sachkosten: 1.200 €

Interessieren Sie sich für ein Check-up-Programm oder eine Vorsorgeuntersuchung? Wir beraten Sie gerne persönlich:

0521 260 555 44 Rückruf vereinbaren
Kostenlose telefonische Beratung
Jetzt anrufen
Für Sie da
MO, DI, DO:8 - 18 UHR
MI:8 - 17 UHR
FR:8 - 14 UHR
SA:NACH VEREINBARUNG
Unsere Standorte
Bielefeld
Bielefeld

Alfred-Bozi-Str. 3
33602 Bielefeld
Fax: 0521 260 555 14

0521 260 555 44 bielefeld@alta-klinik.de
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte

im medneo-Diagnostikzentrum
Reinhardtstr. 23-27
10117 Berlin

030 814 501 8118 berlin@alta-klinik.de
Berlin-Charlottenburg
Berlin-Charlottenburg

im medneo-Diagnostikzentrum
Marburger Straße 12
10789 Berlin

030 814 501 8118 berlin@alta-klinik.de
Frankfurt am Main
Frankfurt am Main

im medneo-Diagnostikzentrum
Bockenheimer Landstraße 23
60325 Frankfurt am Main

069 677 01 63 54 frankfurt@alta-klinik.de
Köln-Deutz
Köln-Deutz

in der Praxis im KÖLNTRIANGLE
Dr. med. Jonas Müller-Hübenthal
Ottoplatz 1
50679 Köln

0221 88848033 koeln@alta-klinik.de