Facharzt für Urologie

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Rolf Muschter

Professor Muschter ist einer der Pioniere der Laserbehandlung von Prostataerkrankungen. Er besitzt umfassende Erfahrungen mit allen Verfahren für die Behandlung von gutartigen und bösartigen Erkrankungen der Prostata. Dazu gehören die Brachytherapie, die Kryotherapie und die HIFU-Therapie.

Neben seiner längjährigen Tätigkeit als Chefarzt hat er viele Publikationen veröffentlicht und zahlreiche Fachvorträge gehalten.

Er ist ein international ausgewiesener Experte für Endo-Urologie und minimal-invasive Therapieverfahren, insbesondere in der Behandlung von Prostataerkrankungen.

2017

Urologisch-operative Tätigkeit im Urologischen Zentrum, Lübeck

1999 – 2017

Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie des Agaplesion Diakonieklinikums, Rotenburg

2002

Ernennung zum Professor der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität, München

1990 – 1998

Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Urologie der Ludwig-Maximilians-Universität, München

1995

Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach Urologie und Recht zur Führung des Bezeichnung Privatdozent durch die Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München

1995

Zuerkennung der Lehrbefähigung für das Fach Urologie und Verleihung des akademischen Grades eines habilitierten Doktors der Medizin durch die Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München

1988 – 1990

Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Urologie der Medizinischen Universität Lübeck

1988 – 1990

Stellvertretender wissenschaftlicher Direktor des Medizinischen Laserzentrums Lübeck

1984 – 1988

Assistenzarzt in der Klinik und Poliklinik für Urologie der Medizinischen Universität Lübeck

1980 – 1984

Assistenzarzt in der Allgemeinchirurgie im Kreiskrankenhaus, Hameln (heute Sana Klinikum Hameln-Pyrmont)

Mitgliedschaften

seit 2016

focus TOP-Mediziner 2016

seit 2016

Ehrenmitglied der „European Section of Uro-Technology (ESUT)“, Gründungs- und Boardmitglied von 1998 bis 2016

seit 2014

Mitglied des „Global Education Committee“ der World Endourology Society

seit 2000

Moderator des Urologischen Qualitätszirkel

seit 1997

Mitglied des Arbeitskreises „Benignes Prostata-Syndrom“ (BPS) der Akademie der Deutschen Gesellschaft für Urologie und des Berufsverbandes der Deutschen Urologen

Mitautor der früheren und aktuellen Leitlinien zur Diagnostik des BPS sowie der S2-Leitlinien zur Therapie des BPS Mitglied der Prüfungskommission für die mündliche Promotionsprüfung der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München

seit 1994

Prüfer für den 3. Abschnitt der Ärztliche Prüfung

seit 1995

Prüfer für den 2. Abschnitt der Ärztliche Prüfung

seit 1992

Fachgutachter bei nationalen und internationalen Kongressen und „peer-reviewed“ urologischen Zeitschriften

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie
  • Mitglied des Berufsverbandes der Deutschen Urologen
  • Mitglied des Dachverbandes der Deutschen Prostatazentren
  • Mitglied der European Association of Urology
  • Mitglied der Societé International d´Urologie
  • Mitglied der American Urological Association
  • Mitglied der Urological Society of Australia and New Zealand
  • Mitglied der World Endourological Society