0521 260 555 44
Do, 8:00 Uhr

Therapie

Behandlung zur Prostataverkleinerung mit TULSA-PRO

Mit steigendem Alter kann die Prostata für den Mann Beschwerden verursachen. Das liegt daran, dass Erkrankungen der Prostata mit dem Alter zunehmen. Die häufigste Erkrankung des älter werdenden Mannes ist die gutartige und altersbedingte Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie). Die Vergrößerung kann sich bei jedem Mann unterschiedlich auswirken. Bei manchen Männern ist die Vergrößerung zwar bekannt, aber verursacht kaum Beschwerden. Bei anderen wiederum können die Symptome belastend sein und dazu führen, dass sich z.B. der Alltag nach dem ständigen Harndrang richtet und nachts kaum durchgehender Schlaf möglich ist.

Symptome einer leichten Vergrößerung können häufig durch entsprechende Medikamente gelindert werden. Eine ausgeprägte Volumenzunahme der Prostata kann in der Regel nur durch eine Behandlung reduziert werden.
Wir führen die MRT-gesteuerte HIFU–Behandlung, die sogenannte TULSA-PRO, zur Verkleinerung der Prostata durch. Das besondere an dieser Therapie ist, dass wir gezielt den vergrößerten Innenbereich der Prostata behandeln und dabei alle Funktion des Mannes erhalten können, so wie diese vor der Behandlung waren.

Mehr dazu unter Prostataverkleinerung

Fokale Behandlung bei Prostatakrebs mit TULSA-PRO

Der Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Jedoch ist ein Prostatakrebs nicht immer lebensbedrohlich. Der Bösartigkeitsgrad eines Tumors ist entscheidend. Ein Tumor gilt als bösartig, wenn er einen Gleason-Score von 6 bis 10 aufweist. Ein Gleason-Score von 6 gilt als niedrig bösartig, einer von 7 ist intermediär bösartig und Tumore mit einem Bösartigkeitsgrad von 8, 9 und 10 sind als hoch bösartig einzustufen.

Männer, mit einem Prostatakrebs von Gleason-Score 6 (3+3) und 7a (3+4) haben in der Regel die Möglichkeit, sich zwischen Therapie-Methoden zu entscheiden, vorausgesetzt die Kriterien für die jeweilige Therapie sind erfüllt.

Die bekannteste Therapie-Methode ist die Total-OP. Diese Methode scheuen immer mehr Männer, weil häufig nachteilige Nebenwirkungen, wie z.B. Impotenz oder Inkontinenz, eintreten können.
Wir führen bei einem lokal begrenzten und niedrig bösartigen Prostatatumor eine MRT-gesteuerte HIFU-Behandlung (TULSA-PRO) durch. Mit dieser Behandlung können wir in der Regel einen Tumor gezielt mit Sicherheitsabstand im gesunden Gewebe behandeln, ohne dabei die Funktionen der Prostata negativ zu beeinflussen oder eine Inkontinenz zu verursachen.

Mehr dazu unter Behandlung bei Prostatakrebs

Aktive Überwachung (active surveillance) als alternative Therapie-Methode

Eine aktive Überwachung ist eine Therapie-Methode ohne Behandlung, sondern, wie der Name der Therapie bereits aussagt, eine Überwachung eines festgestellten Prostatakrebses. Die Überwachung erfolgt über regelmäßige Kontrolluntersuchungen. Voraussetzung für diese Therapie ist, neben den Tumoreigenschaften, die Psyche des betroffenen Mannes und inwieweit er damit klar kommt, ein unbeschwertes Leben mit einem bösartigen Tumor in der Prostata zu führen. Bei der aktiven Überwachung besteht in der Regel die Möglichkeit, diese Therapie durch eine Behandlung zu ersetzen, wenn sich z.B. der Tumor entsprechend nachteilig verändern sollte oder der betroffene Mann sich im Laufe der Zeit doch eine Entfernung des Tumors wünscht.

Mehr dazu unter aktive Überwachung

Interessieren Sie sich für eine organerhaltende Prostata-Therapie? Dann machen Sie jetzt direkt einen Termin:

Termin vereinbaren
Für Sie da
MO, DI, DO:8 - 18 UHR
MI:8 - 17 UHR
FR:8 - 14 UHR
SA:NACH VEREINBARUNG
Unsere Standorte
Bielefeld
Bielefeld

Alfred-Bozi-Str. 3
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 260 555 44
Fax: 0521 260 555 14

bielefeld@alta-klinik.de
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte

im medneo-Diagnostikzentrum
Marburger Straße 12
10789 Berlin
Tel.: 030 814 501 8118

berlin@alta-klinik.de
Frankfurt am Main
Frankfurt am Main

im medneo-Diagnostikzentrum
Bockenheimer Landstraße 23
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069 677 01 63 54

frankfurt@alta-klinik.de
Köln-Deutz
Köln-Deutz

in der Praxis im KÖLNTRIANGLE
Dr. med. Jonas Müller-Hübenthal
Ottoplatz 1
50679 Köln
Tel.: 0221 88848033

koeln@alta-klinik.de