0521 260 555 44
Mo, 8:00 Uhr

Radiologie: MRT und CT

Das Wort Radiologie bedeutet in seinem Ursprung „die Lehre der Strahlen“ und bezeichnet heute ein Teilgebiet in der Medizin.

Inhaltsverzeichnis öffnen

Seit der Entdeckung der Röntgenstrahlen durch Wilhelm Conrad Röntgen vor rund 100 Jahren hat sich die Radiologie seitdem rasant weiter entwickelt.

Die Radiologie ist heute ein Feld in der Medizin, das unter Anwendung elektromagnetischer Strahlen und mechanischen Wellen diagnostische Fragenstellungen beantworten kann. Ebenso können auch interventionelle Therapien durchgeführt werden. Darüber hinaus ist die Radiologie auch für wissenschaftliche Aufgaben dienlich.

Im Rahmen der Diagnostik werden in der Radiologie folgende Untersuchungen durchgeführt:

  • Röntgenuntersuchungen
  • Ultraschalluntersuchungen
  • Gefäßdarstellungen (Angiographien)
  • Schnittbilduntersuchungen

Zu den Schnittbilduntersuchungen gehören die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztomographie (MRT).

MRT

Die MRT ist auch häufig unter dem Begriff Kernspintomographie bekannt oder Englisch Magnet Resonanz Imaging (MRI). Der radiologisch tätige Arzt kann dabei das jeweilige Untersuchungsgebiet des menschlichen Körpers in Schichten darstellen, so als würde er den Körper aufschneiden. Als diese Schnittbilduntersuchungen aufkamen, konnte der Arzt auf einmal sehr direkt in den Körper hineinsehen und detailliert krankhafte Bezirke identifizieren und diagnostizieren.

CT

Die Computertomographen (CT) machten Anfang der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts den Anfang. Diese Geräte basieren auf der Anwendung von Röntgenstrahlen. Somit wird die Durchführung einer CT-Untersuchung wohl überdacht und findet auch nur bei medizinisch notwendiger Indikation statt.

Neben den Computertomographen wurden dann die Magnetresonanztomographen entwickelt. Diese Geräte basieren auf Magnetismus und haben ihre Vorzüge in der Darstellung von Weichteilgewebe.

Jede dieser Schnittbildmodalität hat im Rahmen der Diagnostik ihre Vorteile. Von daher wird je nach medizinischer Fragestellung eine CT- oder eine MRT-Untersuchung durchgeführt.

Wir in der ALTA Klinik bedienen uns folgender radiologischer Geräte:

  • MRT (Magnetresonanztomographie)
  • CT (Computertomographie)

Interessieren Sie sich für eine MRT-Untersuchung? Wir beraten Sie gerne:

0521 260 555 44 Rückruf vereinbaren

Unsere Experten helfen Ihnen gerne

Dr. med. Agron Lumiani
Dr. med. Agron Lumiani
Gründer, Geschäftsführer und ärztlicher Leiter
Facharzt für Radiologie
Schwerpunkt Neuroradiologie
Facharzt für Strahlentherapie
Fachkunde für Nuklearmedizin
Dr. med. Markus Badzies
Dr. med. Markus Badzies
Facharzt für Radiologie,
Notfallmedizin
Für Sie da
MO, DI, DO:8 - 18 UHR
MI:8 - 17 UHR
FR:8 - 14 UHR
SA:NACH VEREINBARUNG
Unsere Standorte
Bielefeld
Bielefeld

Alfred-Bozi-Str. 3
33602 Bielefeld
Fax: 0521 260 555 14

0521 260 555 44 bielefeld@alta-klinik.de
Berlin-Mitte
Berlin-Mitte

im medneo-Diagnostikzentrum
Reinhardtstr. 23-27
10117 Berlin

030 814 501 8118 berlin@alta-klinik.de
Berlin-Charlottenburg
Berlin-Charlottenburg

im medneo-Diagnostikzentrum
Marburger Straße 12
10789 Berlin

030 814 501 8118 berlin@alta-klinik.de
Frankfurt am Main
Frankfurt am Main

im medneo-Diagnostikzentrum
Bockenheimer Landstraße 23
60325 Frankfurt am Main

069 677 01 63 54 frankfurt@alta-klinik.de
Köln-Deutz
Köln-Deutz

in der Praxis im KÖLNTRIANGLE
Dr. med. Jonas Müller-Hübenthal
Ottoplatz 1
50679 Köln

0221 88848033 koeln@alta-klinik.de