Partnerkliniken
Focus Siegel

Prostatakarzinom

Prostatakrebs

Keine Beschwerden und doch ein Prostatakarzinom

Prostatakarzinom ist der medizinische Begriff für Prostatakrebs.

Ein Prostatakarzinom verursacht selten Beschwerden, insbesondere, wenn es sich um ein kleinflächiges Karzinom handelt. In so einem Fall hat der Mann weder Probleme mit dem Wasserlassen, noch Potenzprobleme, oder sonstige Beschwerden. Über die üblichen Untersuchungsmethoden wie Tastbefund oder Ultraschall ist ein Prostatakarzinom in der Regel selten zu ertasten, oder zu sehen. Einzig und allein der PSA-Wert kann ein Indiz dafür sein, dass es sich um ein Prostatakarzinom handeln könnte. Der PSA-Wert steigt dann kontinuierlich an oder ist bereits erhöht.

Um ein Prostatakarzinom frühzeitig erkennen zu können, empfiehlt es sich, jährlich einen PSA-Wert zu bestimmen. Wird ein Karzinom frühzeitig entdeckt, kann es erfolgreich behandelt werden.

Mehr zu Prostatakrebs

Gesunde Prostata
gesunde Prostata zum Vergleich
Prostata mit Karzinom
großes Prostatakarzinom

Untersuchungsmethode der ALTA Klinik zur Diagnose von Prostatakarzinom

Wir, in der ALTA Klinik, führen eine multiparametrische MRT-Untersuchung der Prostata durch, um ein Karzinom zu diagnostizieren. Mit dieser Untersuchung können wir bereits kleine bösartige Gewebeveränderungen feststellen, die auf ein Prostatakarzinom hindeuten. Zudem kann diese Untersuchung Informationen über die Eigenschaften eines Karzinoms liefern, wie z.B. seine Größe und Ausdehnung. Zu einer vollständigen Untersuchung gehört, neben der feinschichtigen Prostatauntersuchung, die Beurteilung der gesamten Prostataumgebung mit seinen Organen, Strukturen, Lymphknoten- und Knochenstatus im Beckenbereich.

Mehr zu MRT-Untersuchung der Prostata

image-desc

Haben Sie Fragen?Telefon: 0521 260 555 44

Kontakt

Für Sie da

Mo, Di, Do: 8 - 18 Uhr
Mi: 8 - 17 Uhr
Fr: 8 - 14 Uhr
Sa: nach Vereinbarung