Partnerkliniken
Focus Siegel

Vorteile ALTA Klinik bei MRT Prostata

Vorreiter – Spezialistenteam – modernste Technik

Vorteile unserer MRT-Untersuchung der Prostata

Für uns stehen Qualität und Zeit für den Patienten an oberster Stelle. Nur so können wir dem Patienten eine maximale Sicherheit für die Abklärung seiner Prostata bieten.

Das beginnt bei der Durchführung der MRT-Untersuchung und endet bei dem ausführlichen Gespräch mit dem Patienten.

Spezialist in der MRT-Diagnostik der Prostata

Seit 2009 sind wir Spezialisten in der MRT-Prostatadiagnostik und zählen zu den Vorreitern auf diesem Gebiet. Unsere langjährige Erfahrung ermöglicht uns heute, spezielle und schwierige Fälle problemlos lösen zu können. Wir sind in der Lage, bereits kleinflächige Veränderungen im Frühstadium zu erkennen. Eine kleinflächige Veränderung kann ein bösartiger Tumor im Frühstadium sein oder ein chronischer Entzündungsherd. Eine altersbedingte Prostatavergrößerung ist häufig eine großflächige Veränderung. Durch eine Vergrößerung nimmt die Prostata an Volumen zu.

MRT Skyra

Geräteausstattung und Untersuchungstechnik

Bei dieser Untersuchung wird dem Mann eine Untersuchungsspule um den Bauch gelegt. Der Genitalbereich bleibt komplett unberührt. Es ist weder ein rektaler Eingriff, noch ein vorheriges Abtasten notwendig. Der Mann kann seine Intimsphäre wahren und bekommt trotzdem die maximale Diagnosesicherheit.

Prostata MRT ohne Spule

Die Untersuchung führen wir an einem MRT-Gerät der neuesten Generation Siemens 3 Tesla mit Maximalausstattung durch. Neben den Standardmessungen setzen wir noch zusätzliche und optimierte Messungen ein. Bei jeder Untersuchung erstellen wir zwischen 800 und 1.000 Bilder von der Prostata. Das führt zwar zu einer relativ langen Mess-Zeit von rund 50 Minuten, aber nur so kann gewährleistet werden, dass die Prostata von allen Seiten exakt beurteilt wird. Durch diese exakte Diagnostik können wir vielen Männern häufig eine Biopsie ersparen. Eine Biopsie erfolgt bei uns nur, wenn bei einer MRT-Untersuchung eine krebsverdächtige Stelle diagnostiziert wurde.

Für uns gehört es zudem dazu, dass wir die Prostata nicht nur isoliert betrachten, sondern zusätzlich das gesamte Becken mit allen Organen, Lymphknoten und Knochenstrukturen beurteilen.

Kombination von MRT und PSA-Wert-Analyse

PSA-Wert Ausdruck

Neben der bildlichen Darstellung der Prostata mittels der MRT-Untersuchung ziehen wir immer die Blutwerte hinzu. Am Untersuchungstag bestimmen wir die aktuellen Blutwerte, die Einfluss auf die Prostata haben können. Dazu gehört auch der PSA-Wert gemeinsam mit anderen PSA-Parametern. Wir analysieren bei jedem Mann diese Blutwerte und den gesamten PSA-Verlauf der letzten Jahre, wenn dieser bekannt ist. Die Kombination aus Bild- und Blutauswertung kann dem Patienten eine exakte Diagnose liefern, auch in Grenzfällen.

Exakte Beschreibung eines Krebsherdes

Prostata MRT Krebsherd Aussenzone

Ist ein Krebsherd diagnostiziert, können wir die Lage des bösartigen Tumors genau beschreiben und diesen in seiner Größe und Ausdehnung bestimmen. Zudem beurteilen wir die Beziehung des Tumors zur Prostatakapsel und können klären, ob der Tumor lokal in der Prostata liegt oder ausgebrochen ist und Metastasen gebildet hat. Wir können auch sehen, ob die Samenblasen und der Dickdarm von dem Tumor befallen sind. Außerhalb der Prostata wird das Verhältnis des benachbarten Fettgewebes analysiert, um zu schauen, ob das Gewebe von dem Tumor infiltriert ist. Diese Abklärungen können insbesondere wichtig sein, wenn bei einem Patienten ein hoch bösartiger Tumor festgestellt wird.

image-desc

Haben Sie Fragen?Telefon: 0521 260 555 44

Kontakt

Für Sie da

Mo, Di, Do: 8 - 18 Uhr
Mi: 8 - 17 Uhr
Fr: 8 - 14 Uhr
Sa: nach Vereinbarung