Unsere Partner

Partnerkliniken

Unsere Historie

Die ALTA Klinik existiert seit 2006

Unsere Partner

Partnerkliniken

Der Vorteil unserer Klinik liegt darin, dass wir verschiedene medizinische Fachrichtungen unter einem Dach vereint haben und durch dieses interdisziplinäre Arbeiten eine optimale Betreuung und Versorgung für den Patienten geboten werden kann. Durch unsere Spezialisierung kommen unsere Patienten nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den benachbarten Ländern.

  • 2017

    Seit Februar 2017 ist die ALTA Klinik mit dem gesamten Team von Gütersloh nach Bielefeld gezogen. Mit dem Umzug sind neben modernen und großzügigen Räumlichkeiten ein neues MRT-Gerät Typ Skyra 3 Tesla und ein neues CT-Gerät go.Now 16 Zeiler, 32 Schichten hinzugekommen.

    Zudem hat die ALTA Klinik in Bielefeld mit den ersten MRT-gesteuerten HIFU - Therapien der Prostata begonnen, die durch die Harnröhre behandeln. Vorher, also ab 2009, wurde die klassische HIFU - Behandlung durch den Dickdarm und unter Ultraschall-Steuerung durchgeführt.

  • 2016

    Seit April 2016 hat die Kooperation mit der Radiologischen Allianz in Hamburg, am Standort Rothenbaum gestartet. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt in der MRT - Diagnostik der Prostata.

  • 2015

    Im September 2015 sind die ersten MRT-Untersuchungen, insbesondere der Prostata, in Berlin im medneo Diagnostikzentrum Berlin-Mitte gestartet.

  • 2014

    Seit 2014 sind wir Partnerklinik der Klinik für Urologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin, unter der Leitung des Klinikdirektors Herrn Prof. Dr. med. Kurt Miller.

  • 2013

    Seit 2013 arbeiten wir mit dem Institut für Pathologie, unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. med. G. Sauter, des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf zusammen.

  • 2010

    Seit Juli 2010 gehört auch Herr Dr. Irimia zum Ärzteteam. Er ist als Orthopäde sowohl in der konservativen Behandlung tätig als auch im operativen Bereich.

  • 2009

    Im Jahr 2009 verlagerte sich der Schwerpunkt der ALTA Klinik auf die MRT-Diagnostik der Prostata. Neben den MRT-Untersuchungen der Prostata kamen die MRT-gesteuerten Prostatabiopsien hinzu. Herr Dr. Lumiani hat gemeinsam mit seinem Team eine Biopsiemethode entwickelt, bei der verdächtige Stellen in der Prostata gezielt biopsiert und somit abgeklärt werden können. Dabei wird die Prostata über einen Zugangsweg erreicht, der in der oberen Gesäßregion liegt und nicht durch den Darm oder Damm geht. Das hat für den Mann den Vorteil, dass keine Infektionsgefahr durch Darmbakterien bestehen kann und somit kein präventives Antibiotikum eingenommen werden muss. Das gesamte Biopsieverfahren ist für den Patienten schmerzfrei.

    Im gleichen Jahr wurden die ersten Ultraschall-gesteuerten HIFU - Therapien der Prostata durchgeführt. Bei der HIFU (Hochintensiver fokussierter Ultraschall) wird Tumorgewebe über Ultraschallwellen verkocht.

  • 2007

    Im Jahr 2007 kam der internist-kardiologische Fachbereich hinzu. Von da an konnte die ALTA Klinik das bisherige Vorsorgeangebot mit der MRT-Ganzkörperuntersuchung zum Ausschluss von Tumorerkrankungen und anderen Veränderungen im Körper um das Thema Vorsorge Herzinfarkt und Schlaganfall erweitern.

  • 2006

    Die ALTA Klinik existiert seit März 2006. Zu Beginn bestand die ALTA Klinik nur aus der diagnostischen und interventionellen Radiologie.